Aktuelles

... da viele Themen nicht für alle interessant ist und ich mich dafür interessiere, wer hier unterwegs ist, sind bestimmte Bereiche nur noch mit Kennwort zugänglich. Einfach E-Mail schicken und ich teile das vorübergehende Kennwort mit.

admin@uwe-gottschalk.de

 

 

 

Stand Homepage:

23.11.2018

Hier finden Sie uns

Uwe Gottschalk
Löhrtor 7
57072 Siegen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 271 72240

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Twitterkontakt von Anna

Neue Wege entstehen, indem man sie geht
Neue Wege entstehen, indem man sie geht

16. Etappe Deutschlandtour:  Glashütten - Altkönig

Oder: Der Hund im alten Rom

 "Auf der bisher schönsten Etappe - über den Limes und  die drei höchsten Berge des Taunus "

Das Cafe Sabel

Ausgangspunkt dieser Tour und auch Endpunkt sollte das Cafe Sabel sein. Es gilt als Geheimtipp (siehe auch Bericht des HR). Bei dem Filmbeitrag sollte man die Position 1:27 beachten. Ich sage nur "Qualität besteht".

 

Von hier aus geht es oberhalb Glashütten auf eine unserer schönsten Etappen dieses Europäischen Fernwanderweges bisher. Aufgrund der Fülle der Erlebnisse werden die Eindrücke im Rahmen einer Bilderdatei dargestellt.

 

Der Routenablauf war wie folgt Cafe Sabel (vormals Gottschalk) - Waldglasweg mit Gottschalkfichte - Rotes Kreuz - Limeswanderweg - Römerkastell - Weilquelle - Großer Feldberg - Fuchstanz - Altkönig - zurück über kleinen Feldberg - Großer Feldberg - Glashütten.

 

Hier die entsprechenden Bilder dazu mit den gewohnten Kommentaren:

Wir waren ja heute an der Grenze des fortschrittlichen römischen Reiches und den barbarischen Germanen unterwegs. Wusstet ihr, dass das Haustier, das sich die alten Römer schon hielten, meine Kollegen waren. So fand man bei Ausgrabungen auch die Inschrift "cave canem" - "Warnung vor dem Hunde". War waren also damals schon Wachhunde - ich bin eher ein "Schlafhund".
 
Streunende Kollegen wurden sozusagen als Müllabfuhr gesehen. Sie ernährten sich meistens von Abfällen, die auf der Straße lagen - das tue ich heute auch noch.. Außerdem gab es schicke Windhunde bei den Reichen und wahrscheinlich sogar Blindenhunde, Jagdhunde (wie ich) und Botenhunde. Diese Hunde hatten ein grausames Schicksal. Sie mussten geheime Botschaften in einem Röhrchen verschlucken. Um an die Nachricht zu kommen, wurden die Hunde dann meist vom Empfänger getötet.  Ich habe ja bereits erwähnt - ich bin froh heute zu leben.

Flensburg - Gotthard - Genua

Diese Etappe mit ca. 15  KM haben wir auch geschafft -

nur noch 1.575 KM

 

 

Gesamtstrecke incl. Rücktour ca. 30 KM

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Gottschalk, Löhrtor 7, 57072 Siegen © Uwe Gottschalk

Anrufen

E-Mail

Anfahrt