Aktuelles

... da viele Themen nicht für alle interessant ist und ich mich dafür interessiere, wer hier unterwegs ist, sind bestimmte Bereiche nur noch mit Kennwort zugänglich. Einfach E-Mail schicken und ich teile das vorübergehende Kennwort mit.

admin@uwe-gottschalk.de

 

 

 

Stand Homepage:

14.1.2018

Hier finden Sie uns

Uwe Gottschalk
Löhrtor 7
57072 Siegen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 271 72240

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Twitterkontakt von Anna

Neue Wege entstehen, indem man sie geht
Neue Wege entstehen, indem man sie geht

18. Etappe Deutschlandtour:   Sachsenhausen/Lokalbahnhof - Erzhausen (Bahnhof)

oder: Der Beagle und das Zugfahren

Diese Wanderung beschreibt eine Etappe, die in der Großstadt Frankfurt startet und durch den Frankfurter Stadtwald durch die wunderschöne Altstadt Dreieichenhain zum Bahnhof nach Erzhausen führt. Hier kann man sehr gut eine Strecke von ca. 25 KM laufen und mit der Bahn zum Ausgangspunkt zurück kommen.

 

Zur Stecke: Man läuft vom Lokalbahnhof Sachsenhausen vorwiegend durch den Wald, teilweise auch über Feld und Wiesen. Interessant auf dem Weg ist die Stangenpyramide und die tolle Altstadt von Dreieichenhain sowie die Burg Hayn. Man wandert bis zur Hegbach-Brücke auf dem Europäischen Fernwanderweg. Anschließend biegt man rechts ab (Beschilderung auch als Radwanderweg) Richtung Erzhausen/Bahnhof (ca. 3,4 KM). Von hier aus geht es mit dem Zug zurück zum Ausgangspunkt.Die Bahn fährt 1/2-stündlich und pro Mensch ist ein Preis von 4,35 Euro zu zahlen. Wir fahren frei - das wurde bei unserer Rücktour zweimal bestätigt, da hier die Fahrkarten durch 6 Kontrolleure zwei mal gecheckt worden sind.

 

Allgemein gilt, dass kleinere Kollegen in der Transportbox kostenfrei im Zug mitnehmen kann. Ist das nicht möglich, müssen wir immer mit Leine und Maulkorb im Zug mitgeführt werden. In der Regel zahlt man für uns den halben Fahrpreis. Das ist die Theorie. In der Praxis war ich nicht in der Transportbox und bin trotzdem kostenfrei (lt Tarif) mit gefahren. Ich war auch an der Leine und einen Maulkorb - nun wirklich! - diesen hatte ich nicht - das wäre echt peinlich - Beagle mit Maulkorb - geht nun gar nicht.

Manche sagen auch, dass wir Angst vorm Zugfahren haben. Nee, dass ist auch nicht der Fall - Zug fahren, Rheinfähre etc. ist doch toll. Man kann hier schnell Kontakte knüpfen, die Reste vom Boden schlecken, tolle Gerüche (für mich mehr als für meine Menschen) und aus dem Fenster gucken. Ich komme nicht schnell genug rein. Natürlich weiß ich auch wann ich aussteigen muss. Man muss mir nur den Zielbahnhof sagen und ich gehe schon kurz vorher zur Tür!

 

Einige Bilder von der Wanderung

Flensburg - Gotthard - Genua

Diese Etappe mit ca. 25  KM haben wir auch geschafft (Gesamtstrecke 28,4 KM)

nur noch 1.507 KM

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Gottschalk, Löhrtor 7, 57072 Siegen © Uwe Gottschalk

Anrufen

E-Mail

Anfahrt